Secure Access Service Edge (SASE)

Secure Access Service Edge, or SASE, is an emerging cybersecurity concept. In this video, you understand how the key capabilities of SASE address the demands of growing network sprawl and the challenges of digitally transforming your business.

Versa for Work-From-Home

Versa has made it simple for organizations to offer Secure SD-WAN for Work-From-Home users on home appliances or working from anywhere.

 
 
Top Energy Firm Achieves Comprehensive “Work-From-Anywhere” with Versa SASE

A large, publicly traded energy company operating in all areas of the oil and gas industry has dramatically simplified their network stack and realized huge cost savings with Versa SASE.

 
Availability and Buying Options in the Emerging SASE Market

EMA evaluates the different SASE vendors and their approaches to architecture, go-to-market, and support for their cloud-delivered and hybrid services.

 
Versa Networks - Explained in 1 minute

Learn about the Versa Secure SD-WAN solution in a high-level, one minute overview.

Versa SASE (Secure Access Service Edge)

SASE is the simplest, most scalable way to continuously secure and connect the millions points of access in and out of the corporate resources regardless of location.

 
Versa Secure SD-WAN – Simple, Secure, and Reliable Branch to Multi-Cloud Connectivity

Versa Secure SD-WAN is a single software platform that offers multi-layered security and enables multi-cloud connectivity for Enterprises.



Was für Unternehmen sollten SASE nutzen?


SASE vereint Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen in einer Cloud-nativen Architektur mit einem einzigen Dienst, die den Sicherheitsschwerpunkt von der Verkehrsflusszentrierung auf die Identitätszentrierung verlagert. SASE umfasst ein Technologiepaket, das die Sicherheit in die globale Netzwerkstruktur integriert, so dass sie immer verfügbar ist, unabhängig vom Standort des Benutzers, der Anwendung oder Ressource, auf die zugegriffen wird, oder der Kombination von Transporttechnologien, die den Benutzer und die Ressource verbindet.

Die Konvergenz von Netz- und Sicherheitsfunktionen hat weitreichende organisatorische, strukturelle und kulturelle Auswirkungen auf den Ansatz der Technologieeinführung, die Budgetierung und die Entscheidungsfindung beim Kauf.

Die Auswirkungen sind für große Unternehmen und Regierungsorganisationen, die traditionell starrer strukturiert und nicht so flexibel wie kleinere Unternehmen sind, noch tiefgreifender.

Die beiden wichtigsten Triebkräfte für die Einführung von SASE – die Konvergenz von Netzwerken und die Sicherheit – gelten für alle Unternehmen gleichermaßen, sind aber für das Finanzwesen, das Gesundheitswesen und Behörden besonders wichtig.

  • Den Mitarbeitern ein besseres ortsunabhängiges Arbeiten (WFA)ermöglichen
  • Ordnungsgemäße Sicherung des Zugriffs bei der immer schnelleren Einführung der Cloud

Das Start-up-Unternehmen


Noch nie war es so einfach, ein Unternehmen zu gründen:

  • Smartphones, Tablets und Laptops sind leistungsfähig, anpassbar, allgegenwärtig und verfügen über leistungsfähige Anwendungen.
  • Minimierung des Kapitalaufwands: Rechen- und Speicherressourcen sind einfach und kostengünstig auf einer bedarfsorientierten Basis von einer großen Auswahl an weltweiten Cloud-Anbietern verfügbar.
  • Der Mobilfunk- und Breitbandnetzzugriff in Ballungsräumen ist flächendeckend und erschwinglich.

Gleichzeitig sind die Hacker so raffiniert und zahlreich wie nie zuvor und nutzen die gleichen Möglichkeiten der ortsunabhängigen Arbeit (WFA) und der Cloud-Technologie. Deshalb ist es selbst für das kleinste Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern unerlässlich, sich der Sicherheitsrisiken bewusst zu sein und Maßnahmen zur Sicherung des Betriebs zu ergreifen.

Glücklicherweise ist die Einstiegshürde für SASE ebenso niedrig, und mit einer reinen Cloud-Lösung mit Preisen pro Benutzer können auch die kleinsten Unternehmen kosteneffizient geschützt werden.

Das kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)


KMU sind die kostenbewusstesten Unternehmen; sie haben weder Geld für große IT-Teams noch für die Verwaltung von Stapeln von Einzweckboxen pro Standort. Direkter Internetzugang (DIA) ist ein Lebensretter (sprich: Kostensparer). Durch die Verwendung eigener Tablets, Smartphones und Laptops seitens der Mitarbeiter sind die Kosten für Benutzergeräte erheblich gesunken.

Cloud-Anwendungen sind eine weitere Erleichterung: keine Server mehr, keine Betriebssystem-Upgrades, keine Boxen und weitere Boxen, keine langsame Leistung – SaaS lässt sich sofort nach oben oder unten skalieren.

All diese wirtschaftlichen Vorteile haben jedoch einen versteckten Nachteil: die Sicherheit. DIA, BYOD und Cloud-Zugang vergrößern die Angriffsfläche von Unternehmen enorm. Hacker hatten es noch nie so gut wie heute. Die SASE-Technologie ist die Lösung für dieses Problem, denn sie schützt Anlagen und Benutzer und ermöglicht es Ihnen, Kosteneinsparungen zu erzielen. Mit SASE aus der Cloud können KMUs die benötigten Dienste einfach hinzufügen: Sie müssen keine Boxen kaufen, konfigurieren, bereitstellen oder verwalten. Nicht verwaltete Benutzergeräte werden sofort für Geschäftszwecke gesichert. Die SASE-Funktionen in der Cloud und die Preisgestaltung pro Benutzer sorgen für niedrige Kosten.

Das Großunternehmen


Für viele größere Unternehmen war das Modell der verstreuten Belegschaft, das quasi über Nacht durch die Covid19-Pandemie ausgelöst wurde, ein Weckruf, der sie in eine unangenehm ungewohnte Arbeitsweise stürzte.

Traditionelle WAN-Architekturen mit starr begrenzten VPN-Aggregationskapazitäten für einen kleinen Prozentsatz von Remote-Mitarbeitern erwiesen sich plötzlich als völlig unzureichend für einen mehrheitlichen ortsunabhängigen WFA-Betrieb.

SASE bringt identitätsbasierte Sicherheit für Entitäten und Sitzungen sowie Unabhängigkeit vom Transportmedium. Secure SD-WAN mit SASE bietet Sicherheit nicht nur für die Anwendungsquellen (Cloud), sondern auch für den Ort, an dem die Anwendungen genutzt werden (die nicht verwalteten Geräte der Mitarbeiter). SASE-Technologien ermöglichen einen skalierbaren, sicheren Zugriff für 100-prozentige WFA-Modelle, DIA, BYOD und Multi-Cloud-Anwendungen und -Ressourcen, die regional oder weltweit verteilt sind. Mit herkömmlichen WANs und Sicherheitssystemen ist es nahezu unmöglich, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten und dabei die Sicherheit, Kontrolle, Transparenz und Leistung aufrechtzuerhalten.

Die Regierungsorganisation


Behörden erleben ebenso wie Großunternehmen erhebliche Veränderungen in ihrer Betriebsumgebung und sind bestrebt, diese zu modernisieren, um ihnen gerecht zu werden.

  • Veränderte Erwartungen der Benutzer: Wie Benutzer und Bürger den Zugriff auf Informationen und Dienste erwarten.
  • Veränderte Modelle der Dienstbereitstellung: Modernisierung von Netzwerken und Sicherheit und Umstellung auf Multicloud.
  • Zunehmende Cyber-Bedrohungen und Cyber-Spionage: Das derzeitige Klima einer immer ausgefeilteren Bedrohungslandschaft sowie eine drastische Ausweitung der Cyberabwehrmaßnahmen von Regierungen.

Herkömmliche Hemmnisse für die IT-Modernisierung von Behörden – die durch die Einführung der SASE-Technologie gemildert und beseitigt werden – sind u. a:

  • Häufige Neukonfiguration: Komplizierte Neukonfiguration bei Sicherheitsänderungen in einem großen Netzwerk und in einer sich schnell verändernden Bedrohungsumgebung.
  • Mangel an integrierten Tools: Fehlen von Echtzeit-Transparenz, Analysen und Tools zur Sicherung großer Netzwerke.
  • Physischer Betrieb vor Ort : Der Betrieb ist durch physische Standorte begrenzt und an diese gebunden.
  • Ineffizienzen und Schwachstellen inmehreren Softwarestacks : Geräte-, Betriebssysteme- und Softwarestacks von einer Vielzahl von Anbietern führen zu komplexer Verwaltung und Sicherheitslücken.
  • Hohe Qualifikationsanforderungen: Die Mitarbeiter müssen mit den Konfigurationen und Schnittstellen vieler Anbieter vertraut sein.

Der Wiederverkäufer


Wiederverkäufer haben den besten Überblick über das Marktgeschehen in verschiedenen Branchen, bei Kunden unterschiedlicher Größe und bei Unternehmen mit unterschiedlichen Profilen. Viele etablierte Wiederverkäufer haben einen guten Ruf, wenn es darum geht, robuste Lösungen vertrauensvoll einzusetzen. Dennoch haben sich viele Wiederverkäufer aufgrund der historischen Komplexität davor gescheut, Sicherheit in ihrem Portfolio anzubieten.

Die Flexibilität der SASE-Technologie – ob in der Cloud, als Gerät oder in Kombination – und die feste, benutzer-, bandbreiten- oder gerätebasierte Preisgestaltung bieten neue Möglichkeiten, solide integrierte, konvergente Netzwerk- und Sicherheitsportfolios anzubieten. Dadurch können Wiederverkäufer auf Ausschreibungen/RFIs reagieren, die zunehmend eine Mischung aus Netzwerk, Anwendungen, Benutzeraktivierung und Sicherheit verlangen, um erfolgreich mitzubieten.

Der Dienstleister (SP)


SPs können Cloud-basierte SASE-Angebote zu ihrer aktuellen SaaS-Infrastruktur hinzufügen sowie SASE-Implementierungen am Standort als Teil bestehender oder neuer verwalteter Dienstportfolios anbieten. Darüber hinaus können SPs ihre Netzwerk-Backbones für SASE-Gateway/POP-Dienste nutzen, mit denen Cloud-basierte SASE-Angebote eine praktikable Lösung für Unternehmen in verschiedenen Regionen oder mit weltweiter Präsenz darstellen.

Kostenloses eBook

SASE
For Dummies

Lernen Sie die geschäftlichen und technischen Hintergründe von SASE kennen, einschließlich bewährter Verfahren, realer Kundenimplementierungen und der Vorteile, die sich aus einer SASE-fähigen Organisation ergeben.